Innere Medizin 

Kolik

Atemwegserkrankungen (inklusive Inhalationstherapie)            

Stoffwechselerkrakungen (EMS, Cushing)

Augenuntersuchung / Augenheilkunde

 

Innere Medizin bei Pferden

Die Kolik ist eine der häufigsten Notfallerkrankungen des Pferdes. Es ist keine eigenständige Erkrankung im eigentlichen Sinnen, sondern bedeutet „Bauchschmerzen“. Die häufigste Ursache sind Erkrankungen des Darmes. Hier sind eine schnelle Diagnostik und ggf. intensive Nachkontrollen notwendig. Einige Kolikformen, wie Verstopfungskoliken oder Krampfkoliken lassen sich gut ambulant behandeln. Bei schlimmeren Darmerkrankungen, z.B. einer Darmverdrehung erfolgt eine Überweisung in die Klinik. 

Augenerkrankungen bei Pferden

Augenerkrankungen haben in den letzten Jahren immer mehr zugenommen und können im schlimmsten Fall zur Erblindung des Pferdes führen. Die Equine rezidivierende Uveitis (ERU) und die IMMK (Keratitis) stellen die häufigsten schwerwiegenden Augenerkrankungen  des Pferdes dar. Eine ausführliche Diagnostik ist hier notwendig um die Erkrankungen zuverlässig von einer harmlosen Bindehautentzündung zu unterscheiden. 

Atemwegserkrankungen

Atemwegserkrankungen gehören zu den häufigsten chronischen Erkrankungen bei Pferden. Damit es nicht dazu kommt ist eine schnelle Therapie erforderlich. In Kürze stehen Ihnen weitere moderne Untersuchungsmethoden, wie Endoskopie der Atemwege ambulant zur Verfügung. Über Veränderungen der Haltung und Fütterung, die für eine langfristig erfolgreiche Therapie notwendig sind, beraten wir sie gerne ausführlich. Auch weitere Therapiemethoden wie die Inhalationstherapie bei equinem Asthma besprechen wir mit Ihnen. Ein Verleih entsprechender Geräte ist nach Absprache möglich.

Magenerkrankungen

Magenerkrankungen äußern sich häufig sehr unspezifisch, z.B. durch häufiges Gähnen, Abwehr beim Gurten oder verändertes Fressverhalten. Bald bietet die Pferdepraxis Weserland die Möglichkeit der Magenspiegelung bei Ihnen vor Ort. Diese können sie über einen Monitor selbst mitverfolgen.

 

Stoffwechselerkrankungen spielen eine große Rolle da hierdurch weitere schwerwiegende Erkrankungen, wie z.B. Hufrehe ausgelöst werden können. Wir führen die notwendigen Untersuchungen durch und beraten sie bzgl. Fütterung und Haltung bevor es soweit kommt. Sollte ihr Pferd bereits erkrankt sein leiten wir schnell und individuell die notwendige Therapie ein. 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.